Digitale Archivierung im Wandel:
Vor- und Nachteile heutiger Entwicklungen

Zusammenfassung

Aktuelle Kenntnisse der sich rasch ändernden digitalen Landschaft werden vermittelt oder aktualisiert. Die Vor- und Nachteile von unterschiedlichen Lösungsansätzen werden eingehend diskutiert und kritisch hinterfragt.

Es wird zudem die Rede von Infrastruktur und Abläufe sein. Wie werden zum Beispiel Volumen und Zeit für Ausschreibungen berechnet? Und wie kann man die Resultate messen und prüfen?

Zielpublikum

Der Kurs richtet sich an Fachpersonen, die bei ihrer täglichen Arbeit in Archiven, Bibliotheken und Museen mit audiovisuellen Dateien umgehen müssen. Grundkenntnisse der digitalen Archivierung werden vorausgesetzt.

Inhalte
  • moderne Dateiformate für audiovisuelle Inhalte
  • Prüfsummen und kryptografische Hashfunktionen
  • LTO-basierte Datenspeicherung und -migration
  • Prüfung und Pflege der Daten (z. B. mittels BagIt)
  • das heutige Ökosystem von Open-Source-Softwarepaketen
Datum Donnerstag, den 4. November 2021
  • am Morgen von 9 Uhr 30 bis 12 Uhr 30 mit einer Kaffepause
  • am Nachmittag von 13 Uhr 30 bis 16 Uhr 30 mit einer Teepause
Ort in den Räumlichkeiten der Kinemathek Lichtspiel in Bern (mit Webcasting)
Teilnehmende von 6 bis 12 im Lichtspiel
Preis

im Lichtspiel, inklusive Mittagessen:

  • CHF 200
  • CHF 150 für Memoriav-Mitglieder
  • CHF 70 für Studierende

als Webcast:

  • CHF 180
  • CHF 130 für Memoriav-Mitgleider
  • CHF 50 für Studierende
Anmeldung bis zum 25. Oktober 2021 auf der Website von Memoriav
Lehrperson Reto Kromer
Bemerkungen
Zusammenarbeit

2021-08-03